Citavi 5.5 veröffentlicht

Diese Funktionen wurden ergänzt oder verbessert
  • Neue Funktion Literaturverzeichnis gruppieren (Video, Handbuch).
  • In der Kategorienansicht bewirkt ein Klicken auf eine Kategorie bei gedrückter Umschalt-Taste, dass auch die Titel bzw. Wissenselemente aller untergeordneten Kategorien angezeigt werden.
  • Verknüpfungen zu PDF-Dateien werden aus der Wissensorganisation, aus der Aufgabenplanung und aus dem Word Add-in standardmässig in der Vorschau der Literaturverwaltung angezeigt. Bei gedrückter Strg-Taste werden sie im Vollbild-Fenster angezeigt; bei gedrückter Strg-Umschalt-Taste werden sie immer in einem neuen Vollbild-Fenster angezeigt.
  • Verbesserungen beim Umgang mit Online-Proxy-Servern.
  • Verbesserung der HTML-PDF-Konvertierung, wenn ein Proxy-Server genutzt wird und die HTML-Seite über eine SSL-Verbindung ausgeliefert wird.
  • Verbesserungen bei Import von Reference Manager-Dateien.
  • Neue Option in den administrativen Vorgaben, dass Citavi-Anwender beim Einsatz von Citavi for DBServer keine lokalen Projekte anlegen dürfen.
Korrigierte Fehler
Citavi
  • Die Zeichensequenz ~{ führte beim BibTeX-Import dazu, dass fälschlich Simplified Chinese (HZ) als Zeichensatz angenommen wurde.
  • Der BibTeX-Import konnte die Sequenzen {\aa} und {\AA} nicht als Sonderzeichen å bzw. Å verarbeiten.
  • Beim BibTeX-Import werden übergeordnete Titel in Citavi nicht erstellt, wenn die Jahreszahlen der Datensätze in der bib-Datei identisch waren.
  • Bei aus BIB-Dateien importierten lokalen Anhängen reagierte die Funktion Ordner im Windows-Explorer öffnen nicht wie erwartet.
  • Wurden PubMedIDs durch Punkt oder Komma getrennt und über die Zwischenablage nachrecherchiert, meldete Citavi "keine gültigen Standardnummern".
  • Die bibliographischen Angaben zu einem Tagungsband, die von crossref.org übernommen wurden, wurden nicht korrekt in Citavi importiert.
  • Beim Import einer Endnote-Datenbank wurden PDF-Dateien nicht importiert, die bei Endnote mit gleichem Dateinamen an verschiedenen Orten abgelegt waren.
  • Beim Import einer ENW-Datei wurden die Inhalte aus den Freitext-Feldern 2, 3 und 4 nicht übernommen.
  • Beim Import einer Bibliographix-Datenbank wurden nicht alle Zitate übernommen.
  • Die Suche nach Volltexten fand keine Volltexte bei Arxiv.org.
  • Beim Export nach Endnote wurden nicht alle Titel und Cover korrekt übermittelt.
  • Im Feld "Gehe zu" konnte beim Zuweisen von Kategorien nicht nach Zahlen innerhalb von Kategoriennamen gesucht werden.
  • Die Suche nach "Erfasst am" mit einem Jahr und Größer/Kleiner-Operatoren lieferte nicht das korrekte Ergebnis.
  • Die Suche nach Titeln ohne Seitenbereichs-Angabe mit der Suchfrage "Seiten von-bis": ! funktionierte nicht.
  • Wenn ein Benutzer alle Schlagwörter/Kategorien usw. eines Titels entfernte, wurde dies nicht zu anderen Benutzern synchronisiert.
  • Ein Synchronisationsfehler trat auf, wenn ein Benutzer eine Kategorie bei einem Titel entfernte, während ein zweiter Benutzer diese Kategorie als Kriterium gewählt hatte und zum gleichen Titel wechseln wollte.
  • Im Programmteil Wissen war die Kontext-Menü-Funktion Zusammenführen bei Schlagwörter in der linken Spalte ohne Funktion.
  • Beim Zuweisen einer neuen Gruppe für mehrere Titel kam es zu einem Fehler, wenn entweder in der Literaturverwaltung oder in der Wissensorganisation gewählt wurde.
  • Beim Zuweisen von Gruppen oder Schlagwörtern wurden keine Gruppen oder Schlagwörter zugewiesen, wenn ein Element doppelt selektiert wurde.
  • Wenn beim Ausführen der Funktion Titel kopieren/verschieben die Option Standorte abgewählt wurden, wurden auch DOIs und PubMedIDs gelöscht.
  • Beim mehrfachen Umbenennen von Dateien mit dem Kurztitel (Zahnradmenü) wurden die Nummern im Dateinamen vertauscht.
Picker
  • Mit dem Chrome-Picker konnten ISB-Nummern, DOI-Adressen oder PubMed-IDs nicht nachrecherchiert werden.
  • Beim Chrome-Picker funktionierte die Funktion PDF beim aktuellen Titel hinzufügen nicht wie erwartet.
  • Der Chrome-Picker übernahm keine Zeilenumbrüche, wenn man Text per Auswahl als ... übernehmen an Citavi übergab.
  • Der Chrome-Picker (Hunter) erfasste Daten von Springerlink mit dem Dokumententyp Unklarer Dokumententyp (statt Beitrag in ...).
  • Die Übernahme von Text aus Webseiten war bei den verschiedenen Pickern uneinheitlich.
  • Ein Import über den Acrobat Picker konnte in seltenen Fällen zu einer Datenbank-Inkonsistenz führen.
Word Add-In
  • Ein Klick in der Titelliste auf die oben-Pfeiltaste erzeugte eine Fehlermeldung.
  • Das Zahlensystem Römische Zahl wurde nicht immer angewandt.
Zitationsstil-Editor
  • Der Zitationsstil-Editor interpretierte einen Zeilenumbruch (soft return) als Absatzwechsel (hard return).
  • Bei Mehrfachnachweisen der Art "Autor (Jahr, Zitatseiten)" & "Autor (Jahr), Zitatseiten" funktionierte das Unterdrücken des Autors nicht.
  • Das Vornamen-Format weiterer Personennamen ließ sich nicht übernehmen.
DBServer Manager
  • Der Import eines lokalen Projektes brach unter bestimmten Umständen mit der Meldung "isolationLevel" ab.
  • Die zeitgleiche Speicherung von sehr umfangreichen Daten durch viele parallele Benutzer konnte in einem DBServer-Projekt zu Datenbank-Inkonsistenzen führen.
  • Beim Hinzufügen eines neuen SQL-Logins kam es zu einer Fehlermeldung.
  • Beim Löschen eines SQL Logins in der Benutzerverwaltung kam es zu einer Fehlermeldung.
  • Ein Verbindungsversuch zum Datenbankserver mittels eines SQL-Logins wurde nach Eingabe der Zugangsdaten mit einer Fehlermeldung abgebrochen.
  • Unter bestimmten Umständen konnte mit einem SQL Login keine Verbindung zur Citavi-Datenbank auf einem MS SQL Server hergestellt werden
  • Es war möglich, ein neues Projekt beginnend mit dem Präfix "DB_" anzulegen.
  • Beim Zuweisen von Per Seat-Lizenzen konnte es sporadisch zu Fehlermeldungen kommen
  • Der DBServer Manager verlangte einen leeren Ordner beim Ändern des Attachment-Pfades.
  • Citavi DBServer-Projekte, die von Benutzern mit der Berechtigung "Darf Projekte erstellen" angelegt wurden, wurden nicht korrekt für die Volltextsuche indiziert.
  • Citavi DBServer Manager: In der Benutzerverwaltung konnte es beim Hinzufügen eines Active Directory-Benutzers oder einer Active Directory-Gruppe zu einer Fehlermeldung kommen, wenn der Benutzer oder die Gruppe Mitglied einer anderen (Sub-)Domäne waren.