Citavi 5.4 veröffentlicht

Informationen zur aktuelleren Version 5.4.2 (Beta) finden Sie hier.

Diese Funktionen wurden ergänzt oder verbessert

  • Citavi unterstützt jede Bildschirmskalierung, auch 200% und mehr.
  • Citavi kann bei Bedarf 3 GB RAM statt 1,5 GB RAM nutzen.
  • Im Dialogfenster zur Übernahme neuer Titel lassen sich durch einen Klick auf den Spaltenkopf "Dubletten" die vorhandenen Dubletten zusammen anzeigen.

Diese Fehler wurden korrigiert

Citavi
  • Bei einer Bildschirmauflösung kleiner als 100% konnte es zu dem Fehler "Das angegebene Argument liegt außerhalb des gültigen Wertebereichs" kommen.
  • Bei einem großen Projekt (50.000 Titel) fror Citavi beim ersten Klick auf das Filtersymbol für 2 Minuten ein.
  • Beim Import aus Zotero im Format BibTeX wurde nur eine angehängte Datei importiert.
  • Das Feld "type" wurde bei BibTeX-Importen der Dokumententypen @techreport, @thesis, @masterssthesis und @phdthesis nicht als "Art der Schrift" übernommen.
  • In der Online-Recherche konnten Suchabfragen nicht gespeichert werden.
  • Die Suche in chinesischen Katalogen konnte keine chinesischen Schriftzeichen darstellen.
  • Wenn man mehrere Datenbanken zur Suche auswählte, wurden nicht mehr sofort die verfügbaren Suchschlüssel eingeschränkt.
  • Bei Klick auf Alle Felder leeren im Dialog der Online-Recherche konnte es zu einem ArgumentOutOfRange-Fehler kommen.
  • Der "OR"-Operator funktionierte bei einer Recherche in PubMed nicht wie erwartet.
  • Eine Recherche bei PubMed (Batch) mit booleschen Operatoren lud die gefundenen Treffer nicht in Citavi.
  • Bei der Titelaufnahme per PubMed-ID wurden die Vornamen nur abgekürzt übernommen.
  • Bei der Titelaufnahme per PubMed-ID fand Citavi keine Sammelwerkbeiträge.
  • Beim Ausführen der Funktion Suchen und Ersetzen wurde in der Fußzeile eine falsche Gesamtzahl der zu durchsuchenden Titel angezeigt.
  • Nach dem Hinzufügen eines Schlagworts, einer Kategorie oder Gruppe ließ sich das Zitatfenster nicht mehr mit Strg + Enter schließen, wenn es vorher im Schnellbearbeitungsmodus geöffnet war.
  • Das Kopieren von Titeln in ein anderes Citavi-Projekt schlug fehl, wenn die Option Kategorien abgewählt wurde.
  • Citavi konnte Volltexte nicht herunterladen, wenn der Autorisationsprüfung zwei verschiedene Zugangswege vorangeschaltet waren.
  • Dokumente von FTP-URLs konnten nicht in der Vorschau dargestellt werden.
  • Eine defekte PDF-Datei brachte Citavi zum Absturz, wenn sie als erste Datei nach dem Start von Citavi angezeigt wurde.
  • Klickte man in der PDF Vorschau am unteren Rand auf einen der Buttons "Nächste Seite anzeigen" oder "Vorherige Seite anzeigen" so konnte es in seltenen Fällen zur Fehlermeldung kommen "PDFNetException: Der Parameterwert 'offset' kann nicht 'NaN' sein."
  • Klickte man in Word auf den Link zu einem zitierten Text aus einer PDF-Datei, während in Citavi das Vorschaufenster eingeklappt, wurde im Hintergrund ein Vollbildfenster für die PDF-Datei geöffnet, ohne diese zu laden.
  • Speicherte man eine lokale Kopie eines Online-PDFs ab, verwendete Citavi nicht den Kurztitel zur Benennung der PDF, sondern eine Zufallszeichenkombination.
  • Die Funktion Citavi-Titeldaten in PDF-Metadaten schreiben funktionierte unter bestimmten Umständen nicht.
  • Die Sortierung der Beiträge aus einem Tagungsband war fehlerhaft, wenn beim Tagungsband kein Veröffentlichungsjahr, sondern nur das Veranstaltungsdatum eingegeben war.
  • Titel, deren Publikationsdatum um 5 oder mehr Jahre in der Zukunft liegt, wurden nicht korrekt nach Jahr sortiert.
Picker
  • Alle Browser: Der Picker erkannte DOI-Adressen nicht, die auf Websiten von Microsoft Academic Search erschienen.
  • Alle Browser: Der Picker konnte durch Semikola getrennte ISB-Nummern nicht korrekt trennen.
  • Chrome-Picker: Auf Wikipedia-Seiten mit COinS-Daten wurde kein Hunter angezeigt.
  • Chrome-Picker: Die Funktion "Markierung und URL in die Zwischenablage" funktionierte bei PDF-Dokumenten nicht wie erwartet.
  • Chrome-Picker: DOIs mit Sonderzeichen (spitze Klammern) wurden nicht korrekt übergeben.
  • Chrome-Picker: Das Add-On erschien ausgegraut, obwohl der Picker aktiviert war.
Word Add-In
  • RefMan-Zitationsgruppen konnten unter bestimmten Umständen nicht in Citavi-Felder umgewandelt werden.
  • Namenskorrekturen im Citavi-Projekt wurden nicht sofort im Word Add-In angezeigt.
  • Unter bestimmten Umständen zeigte die Kapitel-Ansicht das falsche Kapitel an.
  • Wurden zwei Word-Dokumente geöffnet, von denen eines mit einem Citavi Projekt verknüpft war, erschien auch dann Citavis Word Add-In, wenn Citavi geschlossen wurde.
  • Beim Einfügen von Wissenselementen und Kategorien wurde unter einer Überschrift ein leerer Absatz mit gleicher Überschriften-Formatvorlage erzeugt, wenn ein Fußnoten-Stil gewählt war.
  • Die Einstellung im Zitationsstil für die automatische Großschreibung führte zu uneinheitlichen Ergebnissen bei der Großschreibung von Namenspräfixen.
  • Im Feld "Präfix / Suffix" konnten bestimmte Sonderzeichen nicht eingeben werden.
Citavi for DBServer
  • Nach Umstellung der Speicherroutine bei DBServer-Projekten konnten Benutzer, die Mitglied der Rolle "Autor" waren, keine neuen Titel mehr erfassen.
  • Im DBServer Manager erschien eine unspezifische Fehlermeldung, wenn man beim Hinzufügen eines Active Directory-Benutzers im Dialog zur Auswahl von Benutzern oder Gruppen auf "Abbrechen" klickte.
  • Citavi legte fälschlicherweise lokale Backups von DBServer-Projekten an.
  • Attachments-Ordner wurde im DBServer beim Import von lokalen Projekten zu tief gestaffelt.
Zitationsstil-Editor
  • Die Komponente Gruppe stand im Zitationsstileditor nicht zur Verfügung.
  • Wechselte man zu einem anderen Dokumententyp/Anwendungsfall, blieb die Vorschau zunächst beim alten Anwendungsfall stehen.
  • Beim Beenden von Citavi konnte es vorkommen, dass ungespeicherte Änderungen im noch geöffneten Zitationsstil verloren gingen.