[#22056] Warum importiert Citavi Sammelwerk als Monographie?

Problem
Nach einer Recherche oder nach Download von Titeldaten per ISBN erscheint der betreffende Titel in Citavi als Monographie, obwohl es sich um ein Sammelwerk handelt.

Ursache
Bibliothekskataloge unterscheiden in der Regel nur die Dokumententypen "Monographien" (Bücher) und "Periodika" (Zeitschriften). Das ist in Ordnung so, denn das Ziel eines Bibliothekskatalogs ist es, den Bestand abzubilden und für eine schnelle Recherche verfügbar zu machen. 

Die feinere Unterteilung der Bücher in "echte" Monographien oder Sammelwerke oder Tagungsbände ist eine Anforderung, die die Zitierrichtlinien stellen. Aus diesem Grund stellt Citavi unterschiedliche Eingabemasken für die verschiedenen Dokumententypen zur Verfügung. Aber nicht immer ist es möglich, dass Citavi die recherchierten Daten aus einem Bibliothekskatalog in korrekten Masken abfüllt. 

Warum ist das so? Die Daten, die Citavi vom jeweiligen Katalog empfängt, sind nicht mit den Daten vergleichbar, die Sie über die Weboberfläche des Bibliothekkatalogs sehen. Citavi fragt die Daten in der Regel über das sogenannte Z39.50-Protokoll ab, das die Daten in anderer Zusammensetzung und Struktur übermittelt. Weil die Information zum Citavi-Dokumententyp in den Daten fehlt, versucht Citavi anhand von Zusätzen im Verfasserfeld (z. B. "Hrsg.") zu erkennen, ob der jeweils zu importierende Titel nicht doch ein Sammelwerk ist. Das funktioniert häufig gut — in einigen Fällen aber auch nicht.

Hier müssen Sie auf jeden Fall nachträglich den Dokumententyp in Citavi ändern: Menü Titel > Dokumententyp ändern.