[#42029] Ubg Unternehmensbesteuerung

Citavi bietet einen Zitationsstil für die Zeitschrift Ubg. Um den Stil erfolgreich zu verwenden, sind folgende Punkte zu beachten:

Grundsätzliches

  1. Alle Nachweise erscheinen in den Fußnoten; ein Literaturverzeichnis wird nicht ausgegeben.
  2. Ergänzen Sie hinter jeder eingefügten Quelle die gewünschte Interpunktion, z.B. einen Punkt am Ende einer Fußnote.
  3. Um Paragraphen und Randnummern gemeinsam zu verwenden, wählen Sie als Seitenzahl-Typ Andere und geben Sie in das Feld für die Seitenzahlen, die Daten so ein, wie Sie sie in der Ausgabe erwarten, z.B. § 626 Rn. 307
Da die Autoren der Richtlinie Gesetzeskommentare nicht nach formalen, sondern nach inhaltlichen Kriterien unterschiedlich zitiert wissen wollen, empfehlen wir, unser Beispielprojekt herunterzuladen. Kopieren Sie idealerweise dessen Inhalt in Ihr eigenes Projekt (s. Handbuch).

Festschriften

Erfassen Sie Festschriften als Sammelwerk. Nehmen Sie die Informationen zur geehrten Person in das Feld Titelzusätze auf: z.B.: FS Wiedemann oder GS Arens. Den Aufsatz aus der Festschrift, den Sie zitieren möchten, erfassen Sie als Beitrag im Sammelwerk (s. Handbuch).

Gesetzeskommentare

Achten Sie darauf, dass Gesetzeskommentar ggf. einen Eintrag im Feld Übliche Abkürzung erhalten müssen, z.B. dort: Großkomm. AktG.

IDW Facharbeiten und -nachrichten

Erfassen Sie IDW-Facharbeiten bzw. -nachrichten als Zeitschriftenaufsatz. Tragen Sie in das Feld Titel z.B. ein: IDW Prüfungsstandard: Erteilung und Verwendung von Softwarebescheinigungen. Tragen Sie in das Feld Titelzusätze die IDW-Nummer ein, z.B. IDW PS 880

Verlautbarungen

Erfassen Sie Verlautbarungen internationaler Institutionen als Agenturmeldung. Tragen Sie die Nummer der Verlautbarung inkl. dem Status der Verlautbarung in das Feld Titelzusätze ein, z.B. ISA 240.9 (Revised). Erfassen Sie Verlautbarungen der Fédération des Experts Comptables Européeen als Sammelwerke. Geben Sie als Herausgebername nur FEE an.