Citavi bietet einen Zitationsstil für die Zeitschrift "Der Strafverteidiger" an. Um den Stil erfolgreich zu verwenden, sind folgende Punkte zu beachten:

 

Grundsätzliches

 

  1. Alle Nachweise erscheinen in den Fußnoten. Ergänzen Sie die jeweils passende Interpunktion, d.i. am Ende einer Fußnote ein Punkt.
  2. Ein Literaturverzeichnis wird nicht ausgegeben.
  3. Um Paragraphen und Randnummern gemeinsam zu verwenden, wählen Sie im Word Add-In als Seitenzahl-Typ Andere und geben Sie in das Feld für die Seitenzahlen, die Daten so ein, wie Sie sie in der Ausgabe erwarten, z.B. § 626 Rn. 307
Festschriften
Erfassen Sie Festschriften als Sammelwerk. Tragen Sie die Informationen zur geehrten Person in das Feld Titelzusätze ein, zum Beispiel: FS Rudolphi. Den Aufsatz aus der Festschrift, den Sie zitieren möchten, erfassen Sie als Beitrag im Sammelwerk (s. Handbuch).

 

Gesetzeskommentare
Achten Sie darauf, dass jeder Gesetzeskommentar einen Eintrag im Feld Übliche Abkürzung erhalten sollte, zum Beispiel für Leipziger Kommentar: LK.

 

Gerichtsentscheidungen
Wurde eine Entscheidung in einer amtlichen Sammlung und parallel in der Zeitschrift Der Strafverteidiger veröffentlicht, tragen Sie in das Feld Parallelveröffentlichung StV sowie Jahr und Anfangsseite ein, zum Beispiel: StV 2002, 123

Bundestagdrucksachen
Erfassen Sie Bundestagdrucksachen als Zeitschriftenaufsätze. Tragen Sie in das Feld Zeitschrift ein: Deutscher Bundestag Drucksache. Bearbeiten Sie die Eigenschaften der Zeitschrift: Rechtsklick auf Zeitschriftennamen > Zeitschrift/Zeitung "Deutscher Bundestag Drucksache" bearbeiten > tragen Sie in das Feld Abkürzung 3 ein: BT-Drucks.