[#42019] NZR - Neue Zitierregeln

Citavi bietet einen Zitationsstil auf Basis des folgenden Buchs an:
 
Jahnel, Dietmar (2012): Neue Zitierregeln. NZR. Wien: Sramek (Studium & Praxis : Vademecum).

Um den Stil erfolgreich zu verwenden, sind folgende Punkte zu beachten:

 

Grundsätzliches
  1. Alle Nachweise erscheinen in den Fußnoten. Ergänzen Sie die jeweils passende Interpunktion, d.i. am Ende einer Fußnote ein Punkt.
  2. Ein Literaturverzeichnis wird ausgegeben. Der erste Teil umfasst die verwendete Literatur, der zweite Teil die Gerichtsurteile. Beachten Sie unseren FAQ-Artikel zum Erstellen gruppierter Literaturverzeichnisse, und dort alle Hinweise ab Punkt 5/Weg 2).
  3. Bei zweitmaligen Nennungen von Büchern, wird der Titel durch ein Titel-Stichwort ersetzt. Um das passende Titel-Stichwort zu wählen, müssen Sie die Kurzbeleg-Funktion von Citavi aktivieren (s.u.).
  4. Um Paragraphen und Randnummern gemeinsam zu verwenden, wählen Sie als Seitenzahl-Typ Andere und geben Sie in das Feld für die Seitenzahlen, die Daten so ein, wie Sie sie in der Ausgabe erwarten, z.B. § 626 Rn. 307
Kurzbeleg-Unterstützung aktivieren
Damit bei einer wiederholten Zitierung in der Fußnote anstelle des vollständigen Haupttitels nur noch ein Titelstichwort erscheint, aktivieren Sie die Kurzbeleg-Unterstützung. Sie finden hier eine kurze Anleitung und ein bereits definiertes Schema für die Erstellung des Kurzbelegs, das Sie importieren können. Nach dem Import schlägt Citavi für jeden Titel in Ihrem Projekt ein Titelstichwort vor, z.B. "Grundlagen" statt "Die Grundlagen moderner Staaten". Gegebenenfalls möchten Sie dieses bei einzelnen Titeln noch abändern, z.B. "Grundlagen moderner Staaten", um Mehrdeutigkeiten zu vermeiden.

Festschriften
Erfassen Sie Festschriften als Sammelwerk. Nehmen Sie die Informationen zur geehrten Person in das Feld Titelzusätze ein (Beispiel): FS Klecatsky. Den Aufsatz aus der Festschrift, den Sie zitieren möchten, erfassen Sie als Beitrag im Sammelwerk (s. Handbuch).

Gesetzeskommentare
Achten Sie darauf, dass jeder Gesetzeskommentar einen Eintrag im Feld Übliche Abkürzung erhalten sollte (Beispiel): WK (für Wiener Kommentar). Andernfalls wird in den Fußnoten der Name der Verfasser aufgeführt.
 
Gerichtsentscheidungen
Tragen Sie die beteiligten Parteien in das Feld Kurztitel ein, z.B.: Kommission/Österreich (für: Europäische Kommission gegen das Land Österreich).
 
Europäische Rechtsnormen, hier: KOM-Dokumente
Erfassen Sie die Dokumente der Europäischen Kommission, die kommentierte Vorschläge für Verordnungen enthalten, mit dem Dokumententyp Gesetz/Verordnung. Tragen Sie in das Feld Zeitschrift ein: KOM, tragen Sie in das Feld Heftnummer ein (Beispiel): 941 endg.