[#431525] Bei Aufzählungen von Gerichtsurteilen Fundstelle oder Gericht nicht wiederholen

Anwendungsfall
Sie möchten Ihre Ausführungen mit mehreren Gerichtsurteilen belegen. Die Fundstelle soll dabei nicht wiederholt werden, wenn diese in der selben Fußnote schon im vorgehenden Gerichtsurteil genannt wurde. Gleiches soll für die Nennung des Gerichts gelten.

 

Beispiel Fundstelle
BVerfGE 1, 23, 28; 7, 456, 460; 15, 69, 78
statt: BVerfGE 7, 456, 460; BVerfGE 15, 69, 78

 

Beispiel Gericht
BGH, NJW 2004, 13, 15; NJW 2005, 34, 36; GRUR 2011, 57, 59
statt: BGH, NJW 2004, 13, 15; BGH NJW 2005, 34, 36; BGH GRUR 2011, 57, 59

 

Voraussetzung zur Nutzung
Citavi 4.0 oder höher

 

Download
Für Komponente Gericht: Programmcode_V1.1.zip (Citavi 4); ausschalten: opt1
Für Komponente Fundstelle: Programmcode_V1.1.zip (Citavi 4); ausschalten: opt2
Für Komponente Gericht: Programmcode_C5_V1.1.zip (Citavi 5); ausschalten: opt1
Für Komponente Fundstelle: Programmcode_C5_V1.1.zip (Citavi 5); ausschalten: opt2

 

Nutzung allgemein
s. Handbuch

 

Nutzung speziell
Um in Einzelfällen die Ausführung des Codes zu unterdrücken, fügen Sie die jeweilige Referenz in Word ein. Wählen Sie dabei Mit Optionen einfügen und dort einen der Optionenschalter, also opt1, wenn das Gericht doch erneut genannt werden soll, oder opt2, wenn die Fundstelle doch genannt werden soll.