Anwendungsfall
In einem Datumsfeld wurde ein Datumsbereich angegeben. Im Literaturverzeichnis soll dieser verkürzt dargestellt erscheinen. Wenn sich der Datumsbereich über zwei Monate erstreckt, sollen beide Monate genannt werden. Wenn sich der Datumsbereich über zwei Jahre erstreckt, sollen beide Monate und beide Jahre genannt werden.

 

Beispiel
In Citavi: 14.05.2014 - 17.05.2014, im Literaturverzeichnis: 14.-17. Mai 2014
In Citavi: 29.09.2014 - 02.10.2014, im Literaturverzeichnis: 29. Sep. - 2. Okt. 2014
In Citavi: 30.12.2014 - 03.01.2015, im Literaturverzeichnis: 30. Dez. 2014 - 3. Jan. 2015

 

Voraussetzung zur Nutzung
Citavi 4.0 oder höher

 

Download
Programmcode, Version 1.0, deutsches Format (Citavi 4)
Programmcode, Version 1.1, englisches Format (Citavi 4)
Programmcode, Version 2.0, deutsches Format (Citavi 5)
Programmcode, Version 2.0, englisches Format (Citavi 5)

 

Nutzung allgemein
s. Handbuch

 

Nutzung speziell
In Citavi muss der Datumsbereich immer in der Form dd.MM.yyyy - dd.MM.yyyy erfasst werden, also Datums- und Monatsangaben zweistellig, Jahresangaben vierstellig.

Im Programmcode bearbeiten Sie den folgenden Bereich:

//same year, same month
			if (dateA.Year == dateB.Year && dateA.Month == dateB.Month && dateA.Day != dateB.Day)
			{
				outputFormat = "{0}-{1} {2} {3}"; //e.g. 08-11 September 2013 
				dateRangeText = string.Format(outputFormat, dayAString, dayBString, monthAStringLong, yearAString);
			}
			
			
			//same year, different months
			else if (dateA.Year == dateB.Year && dateA.Month != dateB.Month)
			{
				outputFormat = "{0} {1} - {2} {3} {4}"; //e.g. 27 September - 04 October 2013
				dateRangeText = string.Format(outputFormat, dayAString, monthAStringLong, dayBString, monthBStringLong, yearAString);
			}
			
			//different years
			else
			{
				outputFormat = "{0} {1} {2} - {3} {4} {5}"; //e.g. 27 December 2013 - 04 January 2014
				dateRangeText = string.Format(outputFormat, dayAString, monthAStringLong, yearAString, dayBString, monthBStringLong, yearBString);
			}
Verändern Sie die Interpunktion zwischen den hier rot markierten Platzhaltern {0} ... {5}. Löschen Sie bei Bedarf nicht benötigte Platzhalter und stellen Sie sicher, dass die verbliebene, kürzere Sequenz alle Zahlen von {0} bis {N} mindestens einmal enthält (ein Platzhalter kann aber auch mehrfach vorkommen und die Reihenfolge muss nicht monoton aufsteigend sein). Die Zahl der String-Elemente darunter muss exakt der Zahl der Platzhalter entsprechen, und zwar in der Reihenfolge {0} bis {n}.