[#42016] DGUV-Schriftenreihe Reports

Informationen zur Verwendung des Zitationsstils DGUV-Schriftenreihe Reports


Grundsätzliches
Für unselbständige Literatur (Beiträge) wurden unterschiedliche Ausgabeformen definiert, um die verschiedenen Anforderungen des Stils möglichst gut abbilden zu können. Wählen Sie den jeweils passenden übergeordneten Dokumententyp (Sammelwerk, Tagungsband, Graue Literatur, Sonderheft) um folgende Ergebnisse zu erhalten:

Beitrag im Sammelwerk
Autor: Titel. In: Herausgeber (Hrsg.): Titel des Sammelwerks ...

Beitrag im Tagungsband
Autor: Titel. In: Titel des Tagungsbands. Tagungsname, Veranstaltungsdatum, Tagungsort. Hrsg.: Herausgeber ...

Beitrag in Grauer Literatur/Bericht/Report
Autor: Titel. In: Titel des Berichts/Reports. Reihentitel Nummer. Auflage. Hrsg.: Herausgeber ...

Beitrag in Sonderheft
Autor: Titel. In: Titel des Sonderhefts. Hrsg.: Herausgeber ...

TRGS
Erfassen Sie Technische Regeln für Gefahrstoffe als Gesetz/Verordnung. Fügen Sie die Ausgabe, sofern vorhanden, in das Feld Jahrgang ein. Nehmen Sie ergänzende Hinweise in das Feld Freitext 1 auf, z.B.: zul. geänd. BArbBl. (2003) Nr. 3, S.72

Beispiel:
Technische Regeln für Gefahrstoffe: Begründungen und Erläuterungen zu Grenzwerten in der Luft am Arbeitsplatz (TRGS 901). Ausg. 4/1997. BArbBl. (1997) Nr. 4, S. 42-53; zul. geänd. BArbBl. (2003) Nr. 3, S.72


BGIA-Report
BGIA-Reporte (bzw. Beiträge in BGIA-Reporten) werden als Graue Literatur/Bericht/Report bzw. als Beitrag in Grauer Literatur/Bericht/Report erfasst

BGIA-Arbeitsmappe und BGIA-Handbuch
Erfassen Sie BGIA-Arbeitsmappen und BGIA-Handbücher als Beitrag im Sonderheft. Fügen Sie Angaben zur Lieferung in das Feld Untertitel des übergeordneten Sonderhefts/Beihefts ein, z.B.: 22. Lfg. X/98. Nehmen Sie ggf. den Hinweis "Losebl.-Ausg." in das Feld Titelzusätze des übergeordneten Sonderhefts/Beihefts auf.

Vorträge
Vorträge, die im Druck erschienen sind, erfassen Sie als Beitrag im Tagungsband. Nehmen Sie den Hinweis "Vortrag" in das Feld Titelzusätze des Beitrags im Tagungsband auf.
Vorträge, die nicht im Druck erschienen sind, werden als Vortrag erfasst.

BGR, BGV, BGG, BGI
Berufsgenossenschaftliche Regeln, -Vorschriften, -Grundsätze und -Informationen erfassen Sie als Norm. Fügen Sie den Herausgeber in das Feld Institution und das Jahr in das Feld Ausgabedatum ein. Sofern vorhanden, nehmen Sie die Ausgabe in das Feld Revisionsnummer auf.

Gesetz
Nutzen Sie bei Gesetzen das Feld Freitext 1, um etwaige Zusätze einzutragen, wie z.B.: geändert BGBl. I (1996), S. 1461

EG-Richtlinien
Erfassen Sie EG-Richtlinien als Gesetz/Verordnung. Ergänzende Hinweise fügen Sie in das Feld Freitext 1 ein, z.B.: zul. geänd. Richtlinie 96/58/EG, ABI. EG (1996) Nr. L 236, S. 44

Beispiel:
Richtlinie 89/686/EWG des Rates vom 21. Dezember 1989 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten für persönliche Schutzausrüstungen. ABl. EG (1989) Nr. L 399, S. 18; zul. geänd. Richtlinie 96/58/EG, ABl. EG (1996) Nr. L 236, S. 44


MAK- und BAT-Werte-Liste
Erfassen Sie MAK- und BAT-Werte-Listen als Sonderheft, Beiheft.

Toxikol.-arbeitsmed. Begründung
Toxikologisch-arbeitsmedizinische Begründungen erfassen Sie als Beitrag im Sammelwerk. Nehmen Sie den Hinweis auf das Loseblattwerk in das Feld Titelzusätze des übergeordneten Werks auf.