Citavi 3.2 erschienen

Wir stellen allen Anwenderinnen und Anwendern ein kostenloses Update auf die Version 3.2 zur Verfügung. 

Neue oder verbesserte Funktionen

Bedienung

  • Die Benutzeroberfläche kann auf Polnisch umgestellt werden.
  • Wenn in einem Add-On ein Fehler auftritt, zeigt Citavi eine aussagekräftige Fehlermeldung an.

Teamarbeit

  • Die Aktualisierung von Änderungen anderer Benutzer in großen Teamprojekten geschieht viel schneller.
  • Für sehr langsame VPN-Verbindungen kann unter Datei > Projekteigenschaften > Datenbank eingestellt werden, dass Citavi niemals automatisch speichert.
  • Bei langsamen Datenverbindungen werden Abstracts, Inhaltsverzeichnisse, Bewertungen, und Wissenselemente nicht mehr automatisch jede Minute gespeichert.

Daten eingeben

  • Der Eingabedialog für Autoren, Herausgeber und andere Personen/Institutionen erlaubt das Verschieben von Einträgen per Drag & Drop oder Tastaturkürzel (Strg+Pfeil auf/ab), um die Reihenfolge zu ändern.
  • In den Bearbeitungsformularen für Abstract, Inhaltsverzeichnis, Bewertung, Zitat und Gedanke kann über das Tastaturkürzel Strg+Alt+V Text nun auf Wunsch auch ohne jede Formatierung (Nur-Text) eingefügt werden.
  • Wenn im Programmteil Literaturverwaltung ein Kategorien- oder Schlagwort-Filter eingestellt ist, erhält ein neuer Titel automatisch die entsprechende Kategorie bzw. das entsprechende Schlagwort. Für rote/blaue Marken gilt das gleiche Verhalten.
  • Wenn ein Titel aus Ohne Kategorie einer Kategorie zugewiesen wird, weist ein kleines Fenster in der rechten unteren Ecke darauf hin, dass die Aktualisierung der Anzeige absichtlich verzögert wird. Dasselbe gilt sinngemäss für Wissenselemente und Schlagwörter.
  • Citavi kann besser mit Rechts-nach-links-Alphabeten (arabisch, hebräisch) umgehen.
  • In Titelfeldern (Titel, Untertitel, Titelzusätze) kann die Schriftart und die Schriftgröße definiert werden. Diese Funktion ist zur Unterstützung von Zeichen konzipiert, für welche der automatische „font fallback“ von Windows nicht funktioniert. Mit der Formatierungsmöglichkeit können beispielsweise altägyptische Hieroglyphen in der Schrift „Gardiner“ angezeigt werden, welche in sonstigen Schriften nicht erscheinen. Die Formatierung wird innerhalb von Citavi unterstützt sowie bei allen Ausgaben aus Citavi heraus (Literaturliste/Skript/Liste von Wissenselementen/Aufgabenliste drucken oder speichern, Zwischenablage). Sie wird zurzeit nicht unterstützt bei der Formatierung von Word-, RTF- und ODT-Dokumenten.
  • Citavi zeigt eine Warnung, wenn große Bilder in Textzitate eingefügt werden.
  • Die folgenden Funktionen können nun über Tastaturkürzel aufgerufen werden:
    • Kategorien zuordnen: Strg+H
    • Kategorien entfernen: Strg+Umschalt+H
    • Schlagwörter zuordnen: Strg+Alt+H
    • Schlagwörter entfernen: Strg+Umschalt+Alt+H

Recherchieren, Importieren

  • Beim Öffnen der Online-Recherche wird die Einfügemarke zu Beginn ins Feld Freitext (alle Felder) gesetzt, damit der Suchbegriff direkt eingegeben werden kann.
  • Wenn im Importformular ein Vorgang läuft, bewirkt ein Klick auf Abbrechen, dass dieser Vorgang abgebrochen wird. Wenn kein Vorgang läuft, schließt Abbrechen das Formular.
  • Der Picker kann DOI-Adressen in Webseiten besser erkennen.

Navigieren, Sortieren

  • Gehe zu Titel ruft eine Sonderfunktion auf, wenn zu Beginn das Zeichen „#“ steht: mit „#34“ wird die Laufnummer 34 angesprungen, mit „#12 13 14“ werden die Laufnummern 12, 13, und 14 gefiltert.
  • Gehe zu Titel durchsucht nun auch das Feld Nummer, so dass zum Beispiel Patentnummern eingegeben und angesprungen werden können.
  • Der Befehl Gehe zu Kategorie stellt Resultate übersichtlicher dar.
  • Die Aufgaben auf der Registerkarte Aufgaben und Orte der Literaturverwaltung werden in erster Priorität nach Erledigungsdatum sortiert, dann nach Aufgabenname.

Speichern, Drucken, Exportieren

  • Bei der Ausgabe einer annotierten Literaturliste werden bei den untergeordneten Titeln (Beiträgen) die Cover der jeweils übergeordneten Titel (z.B. Sammelwerke) gedruckt.
  • Beim Export von Literaturverzeichnissen mit Nummerierungen oder Aufzählungen aus Citavi heraus wendet Citavi keine automatische Nummerierung mehr, um auch Listen zu erzeugen, bei denen keine Einzüge verwendet werden.
  • Die Sortierung der Titel bei den Befehlen Literaturliste speichern und Literaturliste drucken erfolgt gemäß der Anzeige in der Literaturverwaltung, nicht mehr gemäß des Zitationsstils.

Publizieren

  • Bei der Definition des Kurzbeleges und der BibTeX-Keys kann auch das Feld Zuletzt geprüft am verwendet werden.
  • Die Datumsformatierung in Zitationsstilen kann Vorschriften korrekt verarbeiten, in denen nur Monat und Jahr vorkommen ("Mai 2010").
  • Bei der Verwendung des Feldes Standorte in einer Vorlage kann über die Eigenschaften des Feldes eingestellt werden, welche Art Standorte ausgegeben werden sollen: elektronische Standorte, Bibliotheksstandorte oder Standorte in privater Sammlung.
  • Der identifizierende Buchstabe bei mehrdeutigen Zitationen wird nun auch an das Datum-Feld angehängt, falls in der Zitationsstil-Vorlage kein anderes sinnvolles Feld (Jahr ermittelt, Jahr, Kurzbeleg) vorhanden ist.
  • Das Suchfeld des Publikationsassistenten wird nun mit Strg+E angesprungen, nicht mehr mit Strg+F.
  • Nach dem Öffnen des Publikationsassistenten ist der Fokus im Suchfeld.

Dateiablage

  • Die Auswahl des Ordners für Benutzerdateien erkennt automatisch die richtige Ordnerebene. (Einige Anwender wählten versehentlich den Ordner Projects statt des übergeordneten Ordners Citavi 3).


Korrigierte Funktionen


Daten eingeben

  • Im Aufgaben-Formular konnten Aufgabentermine nicht von Hand eingetragen werden, sondern mussten aus dem Kalender-Dropdown ausgewählt werden.
  • Beim Auswählen eines Coverbilds funktionierte der Öffnen-Dialog nicht korrekt, wenn nur mit dem Namensfeld gearbeitet wurde (d.h. wenn die Bilddatei nicht angeklickt wurde).
  • In den Feldern Titel, Untertitel und Titelzusätze speicherte Citavi unter Umständen unerwünscht Schriftarten- und Schriftgrössen-Informationen, wenn in Windows grössere Bildschirmschriften konfiguriert waren oder wenn nicht-lateinische Zeichen eingegeben wurden. Der Befehl Format > Alles zurücksetzen des Editor-Fenster dieser Felder entfernte diese Informationen manchmal nicht korrekt.
  • Bei der Eingabe von CJK-Zeichen (chinesisch, japanisch, koreanisch) in das Abstract- bzw. Zitat-Fenster trat unter bestimmten Umständen ein Fehler auf.
  • Beim Einfügen eines Sonderzeichens aus der Symbolleiste wurde die Rechtschreibeprüfung auf die Standardsprache zurückgesetzt.

Recherche

  • Die direkte Recherche in PubMed funktionierte nach einem Technikwechsel bei PubMed nicht mehr.
  • Die direkte Recherche in den verschiedenen Amazon-Datenbanken funktionierte nach einem Technikwechsel bei Amazon nicht mehr.

Vorschau

  • Nach der Anzeige eines Office-Dokuments (Word, Excel u.a.) in der Citavi-Vorschau wurde das zugehörige Programm nicht immer korrekt beendet.
  • Wenn ein FTP-Standort ohne Passwort eingegeben wurde, trat in der Vorschau beim Herunterladen der betreffenden Datei ein Fehler auf.
  • Bestimmte Web-Adressen verursachten einen Fehler, wenn aus der Vorschau heraus der Befehl In PDF umwandeln aufgerufen wurde.
  • In der Vorschau wurde auch bei Nicht-HTML-Dokumenten der Befehl zum Umwandeln in das PDF-Format angeboten. Das führte bei einem Aufruf der Funktion zu einem Fehler.
  • Das Farbmanagement der Komponente zur Anzeige von PDF-Elementen wurde nicht korrekt eingestellt.

Suchen, Navigieren, Sortieren,

  • Die Liste der Zeichenäquivalenzen für die Suche war manchmal leer. Citavi prüft beim ersten Start dieser Version, ob Zeichenäquivalenzen definiert sind. Wenn nicht, setzt es die Zeichenäquivalenzen auf die Standardeinstellung zurück.
  • Die Sortierung nach Kategorien funktionierte u.U. nicht korrekt.
  • Wenn in der Wissensorganisation Alle Wissenselemente, Wissenselemente ohne Kategorie oder Wissenselemente ohne Schlagwort ausgewählt war, suchte die Funktion Gehe zu auch in ausgeblendeten Wissenselementen.
  • Titel mit mehr als 10 Autoren/Herausgebern wurden in der Navigationsliste nicht korrekt dargestellt.
  • In einem Projekt, das mittels der Funktion In ein Citavi-Projekt kopieren/verschieben neu erstellt wurde, waren die Titel nicht sortiert.
  • In den Suchresultaten von Gehe zu waren die Kategorien nicht richtig sortiert.
  • Beim Aufheben einer Auswahl in der Literaturverwaltung wechselte der aktive Titel.
  • In der Suche fehlte die Feldbezeichnung Legende (die Bildlegende konnte nur unter der Bezeichnung Kernaussage durchsucht werden).

Importieren, Exportieren

  • Wenn Kategorien aus Projekt B in Projekt A importiert wurden und Projekt B eine Kopie von Projekt A war, die im Windows Explorer erstellt wurde, trat ein Fehler auf.
  • Wenn bei der Funktion In ein Citavi-Projekt kopieren/verschieben die Option Titel mit gleicher ISBN, DOI oder PubMed-ID nicht kopieren/verschieben aktiviert war, ein Titel mit gleicher ISBN, DOI oder PubMed-ID im Zielprojekt vorhanden war und die Option Verschieben gewählt wurde, wurden Zitate, Aufgaben usw. des Quelltitels nicht übernommen.
  • Im Exportassistenten trat unter bestimmten Umständen ein Fehler auf, wenn ein BibTeX-Exportfilter bearbeitet wurde.

Zitationsstil-Editor

  • Zeilenschaltungen, die im Zitationsstil-Editor eingegeben wurden (z.B. als Interpunktion davor) wurden bei den Befehlen Literaturliste speichern und Literaturliste drucken nicht als weiche, sondern als harte Umbrüche ausgegeben.
  • Wenn das letzte Projekt geschlossen wurde, der Zitationsstil-Editor jedoch noch geöffnet war, trat ein Fehler auf.
  • Im Zitationsstil-Editor wurden die Formatierungsoptionen von Weitere Namensoptionen von Personenelementen teilweise nicht korrekt gespeichert.
  • Wenn der Zitationsstil Personennamen in der Reihenfolge "Vorname Nachname" vorschrieb, wurden Literaturverzeichnisse nach Vornamen statt Nachnamen sortiert.
  • Die Option Bei Suche nach erster Fussnotennummer auch übergeordnete Titel berücksichtigen des Elements Erste Fussnotennummer wurde im Zitationsstil nicht gespeichert.

Publizieren

  • Wenn die Arbeitsgruppenvorlagen von Word 2010 auf ein Netzlaufwerk eingestellt waren, konnte Citavi keine Verbindung zu Word herstellen.
  • Bei Skript speichern oder Skript drucken funktionierten Verweise auf die erste Fußnotennummer nicht.

Bildschirmaufbau

  • Unter bestimmten Umständen wurde die Registerkarte Titel falsch aufgebaut, so dass sich einige Felder überlappten.
  • Unter bestimmten Umständen reagierte die optionale Kategorienspalte in der Literaturverwaltung nicht mehr.
  • Der Name der Registerkarte Inhalt wurde nicht blau eingefärbt, wenn ein Feld (Abstract, Inhaltsverzeichnis, Bewertung) keinen Text, sondern ausschliesslich ein Bild enthielt.
  • Wenn im Hauptfenster die Schlagwörter-Spalte eingeblendet war und ein Schlagwort im Schlagwort-Detailfenster (nicht der Schlagwort-Liste) gelöscht wurde, trat ein Fehler auf.
  • Beim Schließen von Fenstern trat in seltenen Fällen ein Fehler auf.
  • Die Textformatierung in Titelfeldern führte zu Fehlern, wenn in den Windows-Ländereinstellungen ein Komma als Dezimaltrennzeichen und in den Anzeige-Einstellungen eine höhere DPI-Skalierung eingestellt waren.
  • Die Textformatierung in der Titelnavigation wurde nicht dargestellt, wenn der Text ein "&"- oder ein "<"-Zeichen enthielt.

Dateiablage

  • Citavi Backup-Dateien konnten unter Windows XP mit der Windows-ZIP-Funktion nicht entpackt werden.
  • Die Befehle Dateien in das Citavi-Projekt kopieren und Dateien in das Citavi-Projekt verschieben lösten einen Fehler aus, wenn bestimmte ungültige Pfadformate verwendet wurden.

Sonstiges

  • Die Zeitberechnung der zuletzt vorgenommenen Änderungen (in der rechten unteren Ecke) funktionierte nicht korrekt, wenn Stunden bzw. Minuten ausgewählt wurden.
  • Änderungen an der Reihenfolge der Bibliotheken unter Listen > Bibliotheken wurden nicht gespeichert.
  • Die Änderung der Priorität von Bibliotheken wurde unter Umständen nicht korrekt verarbeitet.
  • Beim Schließen von Citavi (bzw. eines Projekts) wurden alle Bearbeitungsfenster (z.B. Zitate) mit ungespeicherten Änderungen ohne Rückfrage geschlossen.

Thursday, March 01, 2012 3:00 PM

Translations